Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/web753/html/components/com_twojtoolbox/plugins/photogallery/1004(1)/twoj_photogallery_plugin.php on line 410

Aufenau 23.04.2017

Auftakt zum 2TaktCup

Man muss schon fast sagen, „endlich“ der Auftakt im 2TaktCup. Das Ganze sollte letzte Woche schon mal in Langgöns stattfinden, musste aber auf Grund heftiger Regen- und Schneefälle abgesagt werden. Für Aufenau hat der Chef des Ganzen, Robin Hannes, Sonne und angenehm kühle Bedingungen bestellt und bekommen.

Robin Hannes #89
Robin Hannes #89

Der MSC Aufenau hat die Strecke und das Gelände perfekt vorbereitet für die gut 60! ich wiederhole 60 eingeschriebene Fahrer. Allein das ist ein Zeichen wie etabliert der 2TaktCup inzwischen, in seiner fünften Saison, in der deutschen MX Szene ist. Da muss man schon fast etwas schmunzeln, wenn der Streckensprecher die Klasse Seitenwagen als Highlight angekündigt. Die Masse der Anmeldungen verlangt es die Piloten in zwei Gruppen einzuteilen und so die Teilnehmer für den Wertungslauf zu ermitteln. Es werden pro Gruppe jeweils ein Zeittraining und ein Halbfinale gefahren und die jeweils ersten 20 jeder Gruppe, treffen sich dann im Wertungslauf. Da gehört auch ein Stück weit Taktieren dazu um nicht schon am Anfang das Pulver zu verschießen. Entscheidend sind nun mal am Ende des Tages die Punkte und die gibt es nur im Wertungslauf.

Im freien Training nagelte Marco Hummel schon mal eine Bestzeit in den Aufenauer Rundkurs. Ricci Rennesland ist nach einer längeren Verletzungspause wieder mit am Start und hat den Spaß am fahren nicht verlernt! Platz zwei für Ihn. Die dritt beste Zeit im freien Training holte sich der Vorjahres Cup Sieger Patrick Zipf.

Im Zeit- bzw. Qualifikationstraining setzt Patrick Zipf in Gruppe eins schon mal ein Ausrufezeichen mit seiner Zeit. Da klaffte erstmal eine Lücke von gut dreieinhalb Sekunden auf den zweit platzierten Dominik Meuser. Marco Hummel toppte das Ganze noch.

Marco Hummel #237
Marco Hummel #237

Der haute in seiner Gruppe eine Rundenzeit in den Lehmboden, die ganze vier Sekunden schneller ist als die des zweiten Lukas Streichsbier. Auf die Zeit von Zipf sind das ungefähr zwei Sekunden. Wenn beide in Ihrer Gruppe die Nerven behalten und gut durch die ersten Kurven kommen, dann sollte das Duo für den Kampf um den Tagessieg klar sein.

In den Halbfinalläufen lief es wie erwartet. Zipf in Gruppe eins und Hummel in der zweiten Gruppe fuhren in einer anderen Liga. Die Plätze dahinter waren da schon deutlich interessanter. Riccardo Rennesland und Dirk Felix Sigmund sortieren sich nach dem Start hinter Patrick Steinbach ein.

Dirk Felix Sigmund #199
Dirk Felix Sigmund #199

Er fuhr in Aufenau auf einer Kawasaki aus vergangenen Tagen wo es ccm Größen jenseits der 250ccm gab. Unschlagbar auf der Startgeraden. Beide hatten lange zutun um Ihn hinter sich zu lassen und letztendlich auf zwei und drei die Zielflagge zu sehen.

In Gruppe zwei war es Gerrit Knipprath der mit Marvin Heyner um die Plätze zwei und drei fuhr. Lukas Streichsbier hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten und fiel weit zurück. Am Ende konnte er noch bis auf sieben vor fahren.

Der Wertungslauf zum DMV BRC 2TaktCup stand an und die Augen der zahlreichen Zuschauer waren auf die beiden Piloten Hummel und Zipf gerichtet. Zipf erwischte den besseren Start und bog mit Hummel im Schlepptau in die erste Kurve ein. Der Rest hatte wieder keine Chance gegen das Ungetüm von Kawasaki, pilotiert von Patrick Steinbach. Hummel benötigte ein paar Runden um die passende Lücke vorbei an Zipf zu finden.

Patrick Zipf #90
Patrick Zipf #90

Danach fuhr er absolut ungefährdet zum Sieg gefolgt von Zipf auf zwei. Steinbach, der mittlerweile eine ganze Menge Piloten am Hinterrad hatte, setzte die überschüssige Leistung gekonnt ein um die Möglichkeiten überholt zu werden so gering wie möglich zu halten. Gegen Mitte der Renndistanz fand Dirk Felix Sigmund und kurz darauf Dominic Meuser eine Spur vorbei an Steinbach. Sigmund war am Ende der dritte auf dem Treppchen.

Der MSC Aufenau hat definitiv ein richtig Edles Stück von einer Strecke! Die Übersicht der Strecke für die Zuschauer ist wohl so gut wie einzigartig in Deutschland. Die gesamte Anlage zeigt dass hier viel Herzblut und Arbeit drin steckt. Ich würde so weit gehen und sagen das Potenzial für Veranstaltungen wie die Masters ist vorhanden!

2TaktCup Aufenau 2017 in Bildern

Bilder auf meiner Facebook Seite

Facts

Veranstalter: MSC Aufenau

Serie: 2TaktCup

Text: Christoph Trummert